4. Humpday Blues mit den Soltoros

in der Ohlendorff'schen Villa

Mittwoch, den 20. Juni um 17:00 Uhr

Zum vierten Mal lädt die Stiftung ein zum Humpday-Blues in der Villa – mit zwei Besonderheiten: zum einen wird das Konzert bei gutem Wetter nicht in der Bibliothek, sondern erstmals vor der Türe, auf der Auffahrt, stattfinden. Und zum anderen beginnt es bereits um 17 Uhr, also zur besten blauen Stunde.

Und „Blues“ betrifft diesmal auch eher diese “blaue Stunde” als die Musikauswahl, denn die Soltoros aus Ahrensfelde haben es mehr mit dem verrockten Flameco – Musik mit spanischem Touch und Lebensfreude. Das Konzert findet bei gutem Wetter auf der neu gepflasterten Auffahrt zur Villa statt, bei schlechtem Wetter mit ein wenig Improvisation in der Bibliothek der Villa.

Das Trio Soltoros besteht aus der laut- und ausdrucksstarken, mehrsprachigen Sängerin Peggy „Sol“ Sunday, dem Gitarristen Torsten „Toro“ Ziemann, der seiner spanischen Gitarre auch rockige Klänge entlockt, und Jens „La bomba“ Bruns, dem Trommler, der mit inbrünstiger Schlagkraft auf Djembe und Cajon das Publikum zum Beben bringt. Alle Drei verbindet der Spaß an der Musik, was manchmal auch durch Cover-Versionen mit komödiantischen deutschen Texten unterstrichen wird.

Die Band mischt internationalen Pop und Rock mit selbst komponierten Liedern in Englisch, Deutsch, Spanisch und Französisch zu einem eigenen Klangkosmos und nennen dies scherzhaft „Flamenko Rock“.

Eintritt frei, Spenden erbeten


© 2018 Alte Apotheke Volksdorf | Alle Rechte vorbehalten